Newsticker


Spielberichte 2. Herren

Drucken

2. Mannschaft gewinnt überraschend gegen Paschlewwer SV

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Samstag hatte unsere 2. Mannschaft den Paschlewwer SV zu Gast. Die Gäste tummeln sich schon die ganze Saison in der oberen Tabellenregion, während unsere 2. noch im Abstiegskampf involviert ist.
Unser Team begann vor allem erstmal aus einer stabilen Defensive das Spiel zu gestalten, was auch gut gelang. Die gefährliche Offensive der Paschlewwer hatte ihre liebe Not, sich Chancen zu erarbeiten. Wenn sie dann mal durch waren, scheiterten sie entweder an R. Siebert im Tor oder den eigenen Nerven. Auf Akener Seite hatte Tim Geppert aber auch mehrfach die Chance auf dem Fuß, agierte aber auch zu ungenau. Kurz nach der Pause machte er es aber besser und brachte unsere Farben in Führung. Kurze Zeit später gab es einen folgenschweren Zweikampf zwischen einem Gästespieler und unserem Stephan Krökel, infolgedessen der Paschleber Spieler auf Krökel fiel. Dieser brach sich in dieser Aktion leider eine Rippe und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Gute Besserung Stephan! In der folgenden Unordnung war es dann M. Both, der den Ausgleich erzielte. In der Folgezeit waren es vor allem die Gäste, die auf das Tor drängten, aber unsere Abwehr stand weiter sicher, und musste zunächst kein Gegentor schlucken. Wir versuchten es dann immer wieder mit Kontern, und in der 75. Minute konnten wir die umjubelte Führung erzielen.  Auch der Ausgleich in der 81. Minute brachte die Akener Jungs nicht aus dem Konzept, und kurz vor Schluss war es L. Kunze, der bei seinem Comeback nach langer Pause den Ball zum 3:2 ins Netz haute.
Danach war Schluss, unsere Jungs verdienten sich den Sieg mit einer guten Leistung.
Drucken

2 Mannschaft unterliegt beim Schlusslicht

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Unsere 2. Mannschaft unterliegt imAbstiegsduell gegen Radegast am Ende klar mit 2:5.
Von Anfang an waren die Gastgeber besser im Spiel, sie gingen giftig in die Zweikämpfe und brachten unsere Jungs in Verlegenheit.  In der 13. Minute gerieten wir mit 1:0 in Rückstand, den Rene Rückmann 4 Minuten später egalisieren konnte. Das gab unserer Mannschaft aber nicht die gewünschte Sicherheit,  vor allem in der Rückwärtsbewegung waren wir sehr anfällig. Dies gipfelte kurz hintereinander in 2 Foulelfmeter, die beide nach dem selben Muster entstanden. Beide Male wurde ein Radegaster Stürmer auf der linken Seite zu Fall gebracht. Den ersten Elfmeter konnte Sebastian Herrmann noch parieren, beim 2. war er dann machtlos. Mit dem Halbzeitpfiff baute Radegast die Führung auf 3:1 aus.
Der 2. Durchgang begann, wie der 1. aufhörte, mit einem Gegentor. Der Ball wurde auf der rechten Seite von der Grundlinie in die Mitte gebracht, unsere Jungs reklamierten, und ein Stürmer der Gastgeber bedankte sich in der Mitte und baute die Führung aus. Jetzt war der Drops gelutscht, Rene Rückmann wollte mit dem 2:4 noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, dies wurde jedoch mit dem Schlusspfiff durch ein Eigentor zunichte gemacht.
Unterm Strich ein enttäuschendes Ergebnis,  aber man merkt vielen Jungs auch an, dass sie fast permanent 2 Spiele an einem Wochenende bestreiten müssen. Die 5 Gegentore waren aber zu viel.

Es spielten: Sebastian Herrmann, Paul Herms (25. Andreas Hüttner), Fabian Fiedler, Andreas Hoppe, Stephan Geißler, Steffen Voigt, Lucas Saalmann, Florian Hoppe, Tobias Westermann (Marcel Mehring), Rene Rückmann, John Jesiolkowski
Drucken

Zweite Mannschaft mit Punkteteilung

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am vergangenen Sonntag hatte unsere 2. Mannschaft die Preußen aus Greppin zu Gast. Nach der unglücklichen Niederlage der Vorwoche wollte man dieses mal Zählbares aus dem Spiel mitnehmen
Die Anfangsphase gehörte aber den Gästen, sie erarbeiteten sich mehrere Chancen, und gingen nach 12 Minuten in Führung. Unsere Mannschaft kam gar nicht ins Spiel, man kam gefühlt jedes Mal zu spät, und war immer einen Schritt langsamer als die Gäste. Die Greppiner vergaben mehrere klare Chancen, und einige Male konnte sich Kenneth in unserem Tor auszeichnen Als alle auf den Halbzeitpfiff warteten, kam Lucas Saalmann an den Ball, und traf zum Ausgleich.
Der 2. Durchgang begann etwas besser für unsere Akener Jungs, und in der 56. Minute konnte Steffen Voigt uns das erste Mal in Führung bringen. Jetzt erarbeiteten auch wir uns Torchancen, die wir jedoch nicht nutzen konnten. Greppin wechselte jetzt ihren Routinier Yves Schletter ein, und 1 Minute nach der Einwechslung kam er nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr an den Ball und erzielte den Ausgleich. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch nicht beirren, und in der besten Phase im Spiel der Akener zeigte Rene Rückmann seinen Torriecher und konnte die erneute Führung erzielen. Leider sollte es knapp nicht zum Sieg reichen, kurz vor Schluss wurde von den Greppiner Gästen eine Ecke in die Mitte gechlagen, die an Freund und Feind vorbei ging und im Tor landete. Ärgerlich, da man bereits in der letzten Woche durch so ein Tor um den Lohn gebracht wurde.
Unterm Strich konnten wir einen Punkt mitnehmen, dank einer Leistungssteigerung in der 2. Hälfte haben sich die Jungs den erkämpft.

Es spielten: Kenneth Krause, Fabian Fiedler, Paul Herms, Tobias Lange, Steffen Voigt, Lucas Saalmann, Tobias Westermann, John Jesiolkowski,  Stefan Massag (75. Andreas Hüttner),  Tim Geppert, Rene Rückmann
Drucken

Last-Minute-KO gegen Zscherndorf

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Sonntag hatte unsere 2. Mannschaft den VfB Zscherndorf zu Gast.
Man hatte sich viel vorgenommen, jedoch bekam man in den ersten Minuten keinen Fuß vor den anderen, und nach 20 Minuten stand es schon 0:3 aus unserer Sicht.
Jetzt kamen wir etwas besser ins Spiel, und nach 24 Minuten konnte Tobias Westermann die erste richtige Chance zum 1:3 verwandeln. Die Zscherndorfer verloren jetzt etwas den Faden, und unsere Jungs griffen jetzt weit vorn an.
In der 35. Minute setzten wir den Gäste-Torhüter gut unter Druck, sein Abschlag verunglückte, und Florian Hoppe konnte mit einem schönen Heber den Anschlusstreffer erzielen.
Unsere Standard-Situationen wurden auch gefährlicher, doch die Latte und der Zscherndorfer sollten vor der Pause etwas gegen den Ausgleich haben. 
Dieser fiel dann zu Beginn des zweiten Durchgangs, Steffen Voigt war da für unsere Farben erfolgreich. In den folgenden Minuten erarbeiteten wir uns noch die ein oder andere Chance, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt war.
Als alle mit einem Unentschieden rechneten, gab es noch einmal Ecke für Zscherndorf.
Die wird auf  die kurze Ecke reingeschlagen, Missverständnis zwischen Hüter und Verteidiger, und plötzlich lag der Ball im Netz. Direkt danach pfiff der Schiedsrichter ab, eine starke Aufholjagd war fast von Erfolg gekrönt, am Ende war es eine Menge Pech, dass es nicht zum Punktgewinn reichte.

Kader: K.Krause, F. Fiedler (C), P. Herms (86. S. Massag), T. Lange, L. Osterland, S. Franz (67.M. Mehring), S. Voigt, T. Westermann, S. Steinberg, J. Ziemer (76. J. Schwaneberg), F. Hoppe
Drucken

2. Herren mit Nullnummer gegen Elsdorf

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Samstag traf man im heimischen Elbesportpark auf die SG Rot-Weiß Elsdorf. Das Ziel, den Gegner in der Tabelle hinter sich zu lassen, erfüllte man am Ende zwar, aber von beiden Mannschaft war es ein sehr unansehnliches Spiel. den Zuschauern boten sich viele Ballverluste auf beiden Seiten, kaum Strafraumszenen, geschweige denn gefährliche Torchancen über einen Großteil der Spielzeit hinweg. Nur Elsdorf konnte durch Jost in 2 Szenen ein wenig Gefahr ausstrahlen, doch auch der Torjäger aus Elsdorf sollte heute die Seuche am Fuß haben.
So plätscherte das Spiel über 90 Minuten lang hin und am Ende teilte man sich die Punkte. Ein eher unspektakuläres 0:0.

Am 01.12.18 trifft man im letzten Spiel dieser Halbserie auswärts auf die zweite Vertretung des Zörbiger FC.

Es spielten:
Kenneth Krause; Paul Herms, Fabian Fiedler, Fabian Schmidt; Sirko Franz, Tobias Radtke, Florian Schmidt (74' Benjamin Nell), Marcel Mehring, Stefan Massag (81' John Mario Jesiolkowski); Enerik Windberg, Dennis Bär
Drucken

2. Herren trotz Aufholjagd mit Niederlage

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Samstag, den 20.10.18 traf man im Auswärtsspiel auf die Eintracht aus Köthen. Stark ersatzgeschwächt zeigten die 11 Spieler dennoch eine tolle Moral und hätten sich am Ende der Partie durchaus einen Punkt verdient gehabt.

Das Spiel begann sehr ruhig. Beide Mannschaften waren darauf bedacht, keine Fehler zu machen und so dauerte es 20 Minuten ehe etwas spannendes passierte. Nach einem Freistoß aus 20 Metern kommt ein Köthener vollkommen frei im 5-Meter-Raum zum Kopfball und kann die 1:0 Führung für die Eintracht erzielen. Keine 5 Minuten später verliert Aken den Ball in der Vorwärtsbewegung und die Köthener spielen einen schnellen Ball in die Spitze, der von Krause im Akener Gehäuse falsch eingeschätzt wird, wodurch der Stürmer noch an den Ball kommt und diesen zum 2:0 einnetzen kann.
Jetzt kam die Akener Elf endlich besser ins Spiel und erspielte sich erstmals eigene Chancen, die aber am Keeper oder der Abwehr hängen blieben. Nach einem Eckball für Aken in der 40. Minute kann die Eintracht im 16ner klären und fährt anschließend einen Lupenreinen Konter, der zum 3:0 Halbzeitstand abgeschlossen wird.
Nach der Pause zeigten die Akener aber sehr große Moral und konnten eine Minute nach Wiederanpfiff durch einen Kopfball von Franz auf 3:1 verkürzen. Obwhl man 4 Minuten später das 4:1 hinnehmen musste, spielte man trotzdem weiter munter mit. So konnte man durch Meyer in der 68. und 86. Spielminute auf 4:3 verkürzen und sich zum Ende der Partie in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Die Eintracht Elf verstand es aber den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen, sodass trotz aller Bemühungen nichts zählbares für die Akener heraussprang.

Es spielten:
Kenneth Krause; Tobias Lange - Fabian Fiedler - Tjorven Ole Danklefsen - Marques Reske; Sirko Franz - Tobias Westermann; Paul Herms - Tobias Radtke - Enerik Windberg - Ronny Meyer
Drucken

2. Mannschaft mit Heimsieg

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Bei schönstem Fußballwetter war Schwarz-Gelb Radegast zu Gast im Elbesportpark.
Die Anfangsphase gehörte den Gästen, unter anderem waren 2 Alu-Treffer zu verzeichnen. Mitte der ersten Halbzeit wurden wir dann erstmals gefährlich, und nach einem Foul im Radegaster Strafraum gab es Elfmeter. Hannes Ufer trat an, rutschte jedoch aus und scheiterte am Keeper. 
In der 36. Minute dezimierte sich Radegast mit einer Tätlichkeit selbst, das spielte uns sehr in die Karten. In der 43. Minute zog dann Martin Oestreich einfach mal von der rechten Strafraumkante ab, und trifft ins lange Eck zur Führung.
Die Vorentscheidung fiel dann bereits in der 48. Minute, diesmal war es Lucas Saalmann, der den Keeper überwinden konnte. Das Spiel plätscherte jetzt so dahin, den Radegastern fiel im Spiel nach vorn nicht mehr viel ein, und in der 89. Minute traf dann der eingewechselte Andreas Hüttner zum 3:0-Endstand.

Es spielten: Kenneth Krause, Paul Herms, Tobias Radtke, Martin Oestreich, Tobias Westermann (72. Andreas Hoppe), Hannes Ufer, Arlind Siebert (46. Tobias Lange), Enerik Windberg, David Reinbothe, Fabian Fiedler, Lucas Saalmann (80. Andreas Hüttner)
Drucken

2. Männer siegen Auswärts in Friedersdorf

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Samstag, den 01.09.18 trat man die Reise zur 2. Vertretung nach Friedersdorf an. Mit Spielern der ersten Männermannschaft, die diese Saison noch etwas Spielpraxis sammeln sollten, konnte man auf einen 13-Mann kader zurückgreifen.

Das Spiel begann für die Akener eher abwartend. Wie bereits im letzten Spiel agierte man aus einer sicheren Defensive heraus und setzte durch Konter immer wieder Nadelstiche. Viele Chancen ließ man aber liegen. Nach einem Freistoß des Gastgebers  in der 1. Minute und anschließender Kopfball-Bogenlampe musste man auch noch einem Rückstand hinterher laufen. Es dauerte bis zur 30 Spielminute ehe Saalmann sich im 1-gegen-1 im Strafraum von Friedersdorf behauptet und den Ball im kurzen Eck versenken kann. Noch vor der Pause kann die Akener Elf nach einem berechtigten 11-Meter durch Abdoul mit 2:1 in Führung gehen.
In der 2. Hälfte passierte lange nichts. Bis zur 79. Spielminute ergaben sich für beide Teams keine nennenswerten Chancen, bis Camara im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wird und es erneut einen Elfer für Aken gibt. Diesmal versucht es Rückmann, doch der Friedersdorfer Keeper hält zunächst hervorragend. Beim Nachschuss von Rückmann ist er aber machtlos und Aken baut die Führung auf 3:1 aus. Keine 5 Minuten später ist es wieder eine Standardsituation, die die Friedersdorfer zum 3:2 Anschlusstreffer nutzen können. Nun warfen die Friedersdorfer alles nach vorn und drängten auf den Ausgleich, rannten aber direkt in einen Akener Konter. Dieser konnte von Schmidt zum 4:2  Endstand abgeschlossen werden. Wichtige 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Es spielten:
Kenneth Krause; Tobias Lange - Hannes Ufer - Paul Herms (82' Fabian Schmidt); Tobias Radtke - Tobias Westermann - Tesfahiwot Abrahaley Tesfagerish; Enerik Windberg (65' Cheick Mamadou Camara) - Justin Schnuppe-Frank - Lucas Saalmann; Rene Rückmann