Newsticker


Spielberichte 2. Herren

Drucken

2.Herren holen wichtigen Punkt in Löberitz

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Nach den zwei herben Niederlagen in den letzten Spielen musste die zweite Mannschaft die Reise nach Löberitz antreten. Mit der jüngsten Mannschaft (20,16 Jahre) überhaupt startete die Akener Elf. Großen Dank an die A-Juniorenspieler für ihren Einsatz. Man sieht das großes Potenzial beim TSV steckt und den Weg den wir eingeschlagen haben der richtige ist. Nur ein Wechsler stand dem jungen Team zur Verfügung.
Löberitz übernahm das Zepter im Spiel und erarbeitete sich einige Torchancen, scheiterten am Abschluß. Die junge TSV Mannschaft musste sich durch die robuste Spielweise der Gastgeber erst mal finden. In einer Phase, wo sich der TSV auf diese Spielweise einstellte, erzielte Löberitz durch ein Konter die verdiente 1:0 Führung in der 23.Spielminute.
Nach einer kurzen Trinkpause in der 25.Minute kam der TSV besser ins Spiel mit guten Möglichkeiten, aber leider ohne Glück im Abschluss. 
In der Spielhälfte zwei ging es munter weiter mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Zweikampf verletzte sich Richard Mosebach und für ihn kam Tobias Werstermann. Nino Emmer im Tor des TSV zeigte wieder seine Klasse im Tor und hielt den TSV durch einen zu unrecht gegebenen Elfmeter weiter im Spiel. Nun konnte der TSV die Situation nutzen. Man spielte schnell hinten heraus. Die Ordnung in der Löberitzer Abwehr stimmte nicht mehr und Paul Herms netzte zum verdienten 1:1 Ausgleichstreffer (78`) ein. Löberitz war geschockt und der TSV kam zu klaren Torchancen durch den eingewechselten Tobias Westermann und Paul Herms sowie Leroy Kunze. Selbst ein klarer Elfmeter wurde dem TSV verwehrt. Der Pfiff der gut leitenden Schiedsrichterin Doreen Zänker blieb aus. Somit blieb es beim 1:1 Unentschieden. Am Ende für Löberitz glücklich nach den letzten 10 Spielminuten, aber in der Summe gesehen ein gerechtes 1:1.

zum Einsatz kamen: Nino Emmer, Paul Hettstedt, Paul-Ivo Oswald, Tobias Lang, Benjamin Lell, Christian Lippok, Leon Osterland, Lucas Saalmann, Leroy Kunze, Richard Mosebach (49`Tobias Westermann), Paul Herms (1)
Drucken

2. Herren kommen in Mühlbeck unter die Räder

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am 04.09.16 trat man mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft die Reise nach Mühlbeck an und sah sich dort einer spielstarken und abgeklärten Mannschaft gegenüber, der man nur wenig entgegenzusetzen hatte.

Die ersten 20 Minuten stand die Akener Elf defensiv sehr diszipliniert, wodurch Mühlbeck zu langen Bällen gezwungen wurde. Doch danach verlor man die Ordnung und kam gegen die Steilpässe des Gegners immer einen Schritt zu spät. So konnte man die 3 Gegentreffer bis zur Halbzeit nicht vermeiden. David Reinbothe musste zur Halbzeit dann verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Leroy Kunze aufs Feld. Zu Beginn der 2. Hälfte schaltete Mühlbeck einen Gang zurück, wodurch Aken ein wenig für Entlastung sorgen und sich Chancen erspielen konnte. Doch wiederum nach 20 Minuten war auch diese Phase vorbei und Mühlbeck kam immer wieder zu Chancen, die sie auch eiskalt nutzen. Fabian Fiedler musste auf Akener Seite nun auch den Platz verletzungsbedingt verlassen, sodass man die Partie zu 10 beenden musste. Man hatte Mühlbeck nichts mehr entgegenzusetzen und musste 4 weitere Treffer in Kauf nehmen. Am Ende stand eine, auch in dieser Höhe verdiente, Niederlage zu Buche.

Es spielten:
Nino Emmer; Tobias Lange - Christian Lippok - Andreas Hoppe - Richard Mosebach; Tobias Radtke - Fabian Fiedler - David Reinbothe (46' Leroy Kunze) - Lucas Saalmann; Christian Lippert - Justin Schnuppe-Frank
Drucken

2. Herren in der Kreisliga angekommen

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Nachdem man das erste Spiel der Saison doch etwas unglücklich zu Hause gegen Merzien mit 1:2 verloren hatte, wollte man nun im ersten Auswärtsspiel der Saison die ersten Punkte holen. Gastgeber war die SG Jeßnitz und man konnte am Ende verdient den Platz als Sieger verlassen.

Mit einer defensiv ausgerichteten Mannschaft wollte man sich zunächst die Spielweise des Gegners ansehen, um dann auch selbst in Aktion treten zu können. Wieder einmal war die Akener Elf von vielen jungen Gesichtern geprägt (Durschnittsalter: 20,86 Jahre!!!). Dennoch lief es spielerisch sehr gut und doch schon eingespielt. In den ersten 10 Minuten konnte man sich bereits gut bis zum gegnerischen Sechsener vorarbeiten, doch die Abschlüsse blieben harmlos, bis sich Rieseler ein Herz nimmt und aus ca. 25m abzieht und der Ball zappelt im Netz. 1:0 für den TSV, doch die Freude sollte nur kurz andauern. Denn keine 4 Minuten später gleicht Jeßnitz nach einem Freistoß aus, nachdem der TSV geschlossen auf Abseits spekulierte, dies aber nicht geahndet wurde. Nun drückte Jeßnitz und die Hintermannschaft des TSV wackelte ein paar mal, blieb aber standhaft. Kurz vor der Halbzeit dann Freistoß für Aken kurz hinter der Mittellinie. Bär schlägt den Ball in den 16ner und da ist Grabitzki, welcher zur 2:1 Führung einnetzen kann. Bei diesem Stand wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause drückte Jeßnitz auf den Ausgleich und warf alles nach Vorne. Dies bot den schnellen Akenern viel Platz für Konter, welche zunächst alle ungenutzt blieben. Bis zur 87 Spielminute. Radtke fängt den Ball in der Vorwärtsbewegung des Gegners ab und schickt Rieseler auf die Reise. Dieser behält vor dem Tor die Nerven und legt auf den mitgelaufenen Bär ab, welcher nur noch zum 3:1 Siegtreffer einschieben braucht. Ein großer Kampf und Siegeswille der jungen Akener Elf wurde mit den ersten 3 Punkten in der Kreisliga belohnt.

Es spielten:
Nino Emmer; Tobias Lange - Christian Lippok - Paul Hettstedt - Leon Osterland - Sebastian Rieseler; Tobias Radtke - Dennis Bär - Benjamin Nell - Tobias Westermann; Eric Grabitzki (69' Mergim Aradinaj)
Drucken

2. Herren mit unglücklicher Niederlage gegen Merzien

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Samstag, den 06.08.16 war es soweit, die 2. Herren des TSV spielen endlich wieder in der Kreisliga. Im ersten Spiel der Saison hieß es direkt Aufsteiger gegen Absteiger. Im heimischen Elbesportpark empfing man den FV Merzien. In einer von beiden Mannschaften guten Partie musste man sich am Ende etwas unglücklich mit 2:1 geschlagen geben.
Wieder war die Akener Elf von einigen jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs geprägt. Das Spiel begann von Akener Seiter her sehr druckvoll. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und man erspielte sich gute Chancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. Erst nach ca. 15 Minuten fand auch Merzien in die Partie, allerdings direkt mit hochkarätigen Chancen, die dank Emmer im Akener Kasten nicht genutzt werden konnten. So entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, die beiden Mannschaften viel Kraft kosten sollte. Kurz vor der Pause noch eine strittige Situation im/am Akener Strafraum. Ein Merziener Spieler kommt zu Fall und der gut leitende Schiedsrichter entscheidet auf Freistoß an der Strafraumgrenze. Glück für Aken an dieser Stelle, denn auch ein Strafstoß wäre gerechtfertigt gewesen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.
Das der Halbzeit änderten sich die Kraftverhältnisse. Merzien hatte nun mehr vom Spiel und der TSV verlegte sich auf Konter. Immer wieder musste Emmer in Aktion treten um einen Rückstand zu vermeiden. In der 70. Minute dann ein mustergültiger Konter des TSV, nachdem der Ball von Merzien in der Vorwärtsbewegung verloren wurde. Diesen Konter kann Fiedler zum ersten Tor für den TSV in der Kreisliga vollenden. Der Jübel war groß, sollte aber nicht lange anhalten. Keine 5 Minuten später, kann der Ball vor dem Akener 16ner nicht klar geklärt werden, ein Merziener zieht aus ca. 18 Meter ab und der Ball landet unhaltbar für Emmer im Netz. Damit hieß es 1:1 und der TSV versuchte nochmal alles und anscheinend zu viel. Es schwanden die Kräfte und die Konzentration und es kam, wie es kommen musste. Ballverlust im Mittelfeld, einer Merziener wird über 40 Meter nicht angegriffen, sodass er ungehindert in die Spitze spielen kann, wo der Angreifer aus Merzien aus ca. 7 Meter vor Emmer abziehen kann. Dieser wird zu allem Übel noch getunnelt und es steht 2:1 für Merzien. Aken probierte die letzten 3 Minuten noch einmal alles um vor das gegnerische Tor zu kommen, doch es sollte nicht sein. So stand am Ende eine unglückliche Niederlage für den TSV zu Buche, welche allerdings doch zeigt, dass man sich auch in dieser Liga nicht verstecken muss.

Es spielten:
Nino Emmer; Tobias Lange - David Reinbothe - Paul Hettstedt; Patrick Hädicke - Christian Lippok (69' Tobias Westermann); Tobias Radtke - Dominick Keller - Lucas Saalmann (46' Dennis Bär) - Leon Osterland; Fabian Fiedler
Drucken

2. Herren starten mit Niederlage in Pflichtspielbetrieb

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Samstag, den 30.07.16 war es soweit. Die 2. Herren des TSV "Elbe" Aken starteten in die Pflichtspielsaison 2016/17. Man traf hier im Pokal auf den TSV Blau-Weiß Brehna, einem direkten Ligakonkurrenten. Am Ende musste man sich auf Grund der mangelden Chancenverwertung mit 0:1 geschlagen geben. Dennoch kann man mit einem guten Spiel der sehr jungen Akener Elf (Durchschnittsalter: 20,14 Jahre!!!) zufrieden sein, denn über weite Strecken bestimmte man die Partie, ließ Ball und Gegner laufen, blieb aber vor dem Tor glücklos.
Brehna wurde nur über weit geschlagene Bälle durch Konter gefährlich, welche für Aken leider 2x in einer Roten Karte, welche nach dem Regelwerk auch vollkommen in Ordnung gehen, und 1x im Gegentor endeten.
Trotz der Niederlage kann man bei dieser Mannschaftleistung auf eine gute Saison und den angepeilten Klassenerhalt hoffen.

Es spielten:
Nino Emmer, Tobias Lange (55' Sebastian Rieseler) - David Reinbothe - Leon Osterland; Tobias Radtke - Dennis Bär (66' Christian Lippok) - Lucas Saalmann - Hans Cicek (53' Tobias Westermann); Eric Grabitzky - Christian Lippert - Julian Ziemer
Drucken

Relegationshinspiel der 2.Herren

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Sonntag, den 19.06.16 trat man die Reise nach Quetzdölsdorf an zum Relegationshinspiel um die Kreisliga. In einer hart umkämpften Partie musste man sich am Ende mit 3:1 geschlagen geben. Doch noch ist alles möglich. Die 2. Männer werden alles geben um im Rückspiel den Aufstieg doch noch zu erreichen.
Kommt und unterstützt die Mannschaft beim wohl bedeutentsten Spiel in dieser Saison. Die 2. Herren sind in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen und das soll auch so bleiben.
Drucken

2. Männer in der Relegation um die Kreisliga

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Samstag, den 11.06.16 empfing man im Akener Elbesportpark die Spieler des FSV Salzfurtkapelle. Man kämpfte mit Söllichau und Elsdorf, welche direkt aufeinander trafen, im Fernduell um den 2. Tabellenplatz und damit den direkten Aufstiegsplatz. Dort setzte sich Söllichau mit 7:1 durch und da der TSV nicht über ein 0:0 hinauskam, sicherte sich Söllichau den direkten Aufstieg und der TSV kann nun in der Relegation den Aufstieg doch noch schaffen. An dieser Stelle Glückwunsch an Söllichau zum Aufstieg.

Zum Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Der FSV stand tief und wollte durch Konter gefährlich werden, doch bis auf eine einzige Aktion zu Beginn der 2. Hälfte kam nichts zählbares dabei heraus. Doch auch der TSV fand über die gesamte Partie hinweg kein Mittel um die vielbeinige Abwehr und den hervoragenden Keeper des FSV zu überwinden. Sodass es am Ende eine gerechte Punkteteilung war. Doch eine bittere Pille musste der TSV wieder schlucken, denn Reinbothe brach sich nach einem Zusammenprall mitte der ersten Häfte das Schlüsselbein, wodurch sich das Lazarett der 2. Männer noch mehr füllt. Wir wünschen ihm an dieser Stelle eine schnelle Genesung.

Relegationsspiele:
19.06.16 14 Uhr SV Quetzdölsdorf - TSV Elbe Aken II
25.06.16 15 Uhr TSV Elbe Aken II - SV Quetzdölsdorf

Es spielten:
Nino Emmer; Tobias Lange (26' Martin Oestreich) - Matthias Wittich - Paul Hettstedt - Ringo Kohl (55' Christian Lippok); Tobias Radtke - Steffen Voigt - David Reinbothe (35' Andreas Hüttner) - Dennis Bär; Hannes Ufer - Ronny Meyer
Drucken

2. Männer schlagen Klassenprimus

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren



Am Samstag, den 04.06.16 traf man im vorletzten Saisonspiel auf den Klassenprimus, den VfL Großzöberitz. Im Hinspiel hatte man dieser Mannschaft nichts entgegen zu setzen und kam mit einem 9:1 mächtig unter die Räder. Im Rückspiel hatte man das Glück, dass Großzöberitz bereits sicher aufgestiegen war und deshalb wahrscheinlich nicht mit voller Kraft spielte. An dieser Stelle herzlichen Glrückwunsch zum mehr als berechtigten Aufstieg in die Kreisliga.

Am Ende konnte man sich durch Tore von 3x Lippert, Hüttner, Fiedler und Reinbothe mit einem 6:2 gegen Großzöberitz durchsetzen. Leider musste man wieder eine schwere Verletzung auf Akener Seite in Kauf nehmen. Fabian Fiedler verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. Diagnose: Bänderriss und Knochenabsplitterung im Fußgelenk. Die gleiche Diagnose erhielt auch Mitspieler Dominick Keller, welcher nach einem Arbeitsunfall ins Krankenhaus kam. Die gesamte Mannschaft wünscht beiden Spielern eine schnelle Genesung. Wir werden für euch im letzten Saisonspiel alles geben um den Aufstieg aus eigener Kraft zu schaffen.

Es spielten:
Nino Emmer; Tobias Lange - Ringo Kohl (46' Benjamin Nell) - Paul Hettstedt - Andreas Hüttner; Dennis Bär - Steffen Voigt - Fabian Fiedler - Christian Lippok (46' Hendrik Beer); Julian Ziemer (46' Christian Lippert) - David Reinbothe