Newsticker
+++1. Herren unterliegen in Atzendorf mit 3:2+++
+++2. Herren mit 4:3 Niederlage gegen Eintracht Köthen+++
+++D-Junioren gewinnen 5:0 gegen den Paschlewwer SV+++
+++B-Junioren unterliegen der SG Wittenberg/Reinsdorf mit 2:5+++
+++C-Junioren mit 13:2 Kantersieg gegen den CFC Germania 03+++


Spielberichte E-Junioren

Drucken

E-Junioren trotz Niederlage mit starker Leistung

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am Sonntag, den 02.09.18 traf man im heimischen Elbesportpark auf die erste Vertretung der SG 1948 Reppichau. Obwohl am Ende ein 0:2 Niederlage stand, war es eines der kämpferisch stärksten Spiele der Akener.

Das Spiel begann für Aken alles andere als optimal. Die Akener Startspieler waren mit den Gedanken wahrscheinlich noch im Bett, anders lässt es sich nicht erklären, dass der erste Angriff der Reppichauer nahezu ohne Gegenwehr stattfinden kann und diese verdient mit 1:0 in Führung gehen. Dieser "Hallo-wach-Effekt?" ließ einen Ruck durch die Mannschaft gehen und man verteidigte in der ersten Hälfte die zahlreichen Angriffe der Reppichauer sehr gut. Die schnellen Kombinationen der Sportgemeinschaft ließen sie immer wieder bis an oder in den Akener Strafraum gelangen, doch da scheiterte man an der vielbeinigen Akener Defensive oder an den eigenen Nerven. Zwar konnete Aken durch die volle Konzentration auf die Defensive im Angriff keine Akzente setzen, doch das sollte sich in Halbzeit 2 ändern.
Nach der Pause ein ähnliches Bild. Reppichau drückte und war offensichtlich mit dem 1:0 nicht sehr zufrieden. So rückten auch die gegnerischen Verteidiger weit auf, was Platz für die Akener zum Kontern ließ. Hätte man auch nur einen davon im Tor untergebracht und nicht an den Pfosten oder wenige Zentimeter neben dem Tor, wäre ein Punkt aus diesem Spiel durchaus drin gewesen. Doch wie sehr man sich den Angriffen auch entgegen stemmte. Alle Chancen konnte man nicht verhindern, sodass Reppichau in der 49. Minute verdient auf 2:0 erhöht, was auch gleichzeitig der Endstand war.
Doch trotz der Niederlage können die Akener den Platz erhobenen Hauptes verlassen. Eine kämpferisch sehr starke Leistung.

Es spielten:
Manja Hartmann; Christoph Kuchta - Erik Laubmeier - Levian Schulz (Gesine Jann); Leon Hartwig - André Jesiolkowski - Sandra Jesiolkowski (Tyler Porsch); Max Wienecke
Drucken

E-Junioren mit gelungenem Ligastart

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am Sonntag, den 26.08.18 starteten auch unsere E-Junioren in die Saison 2018/19. Erster Gegner war sie 2. Vertretung der Spielgemeinschaft Fuhnetal.

Das Spiel konnte man über die gesamte Länge hinweg bestimmmen, verpasste es aber eine vorzeitige Entscheidung zu erzielen, sodass es über Weite Strecken hinweg spannend blieb. Die Spg. konnte mit Kontern immer wieder gefährliche Nadelstiche in der Akener Defensive setzen, doch dank Gesine Jann im Akener Gehäuse, wurden viele Chancen vereitelt.
Für die Akener 8 war es allerdings ein Start nach Maß. Mit dem ersten Angriff des Spiels konnte die gegnerische Defensive den Ball nicht klar klären, sodass Leon Hartwig aus dem Rückraum schießen konnte und bereits in der 1. Minute die 1:0 Führung erzielen konnte. Man ließ den Gegner kaum aus der eigenen Hälfte und fing ein ums andere Mal Abstöße und Steilpässe ab. So konnte André Jesiolkowski in der 8. Spielminute einen Abstoß abfangen und mit dem direkten Schuss auf 2:0 erhöhen. Aber es dauerte keine 2 Minute, dass ein Konter der Spielgemeinschaft zum Erfolg führte und Fuhnetal auf 2:1 verkürzen konnte. Bis zur Halbzeit war es dann ein offener Schlagabtausch mit Chancen im Minutentakt auf beiden Seiten, doch keine Mannschaft konnte ihre Chancen in Tore ummünzen.
Nach der Pause konnte aber Aken das Spiel wieder dominieren und bis auf einen Fernschuss, der von Gesine geklärt werden konnte, blieben die Kicker von Fuhnetal ungefährlich. Die Akener riefen endlich einmal ihr fußballerisches Können ab und konnten durch Treffer von André, Max Wienicke und Tyler Porsch den Platz mit einem 5:1 Sieg verlassen. Doch trotz des Sieges, sollte der volle Fokus auf dem nächsten Spiel gegen die SG 1948 Reppichau liegen.

Es spielten:
Gesine Jann; Erik Laubmeier (Fawad Rahimi) - Christoph Kuchta (Joye Meinicke) - Levian Schulz; Leon Hartwig - Tyler Porsch; André Jesiolkowski (Sandra Jesiolkowski) - Max Wienicke (Ben Simon)
Drucken

E-Junioren mit Last-Minute-Niederlage im Pokal

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am Freitag, den 17.08.18 traf man in der ersten Pokalrunde auf Preussen Greppin.

Über das gesamte Spiel hinweg, hatte man mehr Ballbesitz, die eigentlich zwingenderen Chancen, aber eben nicht die knadenlose Effektivität des Gegners.

Das Spiel begann aus Akener Sicht perfekt. Bereits in der 2. Minute konnte Kenny Böttcher einen Abpraller zur 1:0 Führung nutzen. Die Greppiner standen tief und konnte die Akener Angriffe in den ersten Minuten kaum verhindern. Das Spiel fand ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt, sodass immer wieder die gesamte Abwehr aufrücken konnte. Dies bot den Greppinern aber viel Platz zum Kontern und dass sie das können, stellten sie in der 9. Minute unter Beweis. Ein langer Befreiungsschlag wird zur perfekten Vorlage für den Stürmer, der alleine auf Manja im Akener Gehäuse zuläuft und gekonnt einnetzt. Doch auch vom Ausgleich ließen sich die Akener nicht beirren und spielten weiter munter nach vorn, scheiterten aber zu häufig am letzten Pass, Pfosten oder dem Greppiner Keeper.
Greppin hingegen spielte minimalistisch, dafür aber extrem erfolgreich. Nach einem Fehlpass kurz vor der Mittellinie, schalten die Greppiner am schnellsten und erzielen mit ihrer 2. Chance im Spiel die 2:1 Führung.
Bei diesem Stand wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause saß der Schock bei den Akenern noch tief und so überließ man den Greppinern ein wenig mehr das Spiel. Diese konnten sich dann auch mehr Chancen erspielen und erhöhten verdient auf 3:1. Danach ging ein Ruck durch die Akener 8 und alle stemmten sich gegen die drohende Niederlage und das zunächst mit Erfolg. Zunächst kann wieder Kenny durch einen Konter auf 3:2 verkürzen, ehe Max Wienecke in der 43. Minute mit einem Traumtor zum 3:3 Ausgleich treffen kann. Jetzt warfen die Akener alles nach Vorn und spielten offen auf Sieg. Doch den Greppinern kam ihre Konterstärke zu Gute. In der letzten Spielminute wird ein Angriff der Akener abgefangen. Der lange Pass findet perfekt den Stürmer, der auf Gesine Jann zuläuft, aber diesmal bedient er seinen mitgelaufenen Kollegen mustergültig, der zur erneuten Führung für Greppin einschiebt. Direkt nach Wiederanstoß laufen alle Akener nach vorn, doch der Pass in die Spitze bleibt direkt an der Mittellinie hängen, sodass die Bahn auf das Akener Gehäuse frei war. Diese Chance lässt sich der Stürmer nicht entgehen, umkurvt Gesine und trifft zum 5:3 Sieg für Greppin. Am Ende eine tolle kämpferische Leistung beider Mannschaften mit dem besseren Ausgang für Greppin.

Es spielten:
Manja Hartmann (Gesine Jann); Levian Schulz (Joey Meinicke) - Neo Landgraf (Erik Laubmeier) - Christoph Kuchta (Sandra Jesiolkowski); André Jesiolkowski - Kenny Böttcher - Leon Hartwig; Max Wienecke (Ben Simon)
Drucken

1. Elbi-Cup zum Akener Stadtfest

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am 19.08.2018 war es soweit, dank der Unterstützung der Stadt Aken konnte im Elbesportpark Aken der 1. Elbi-Cup der E-Junioren stattfinden.

Im Modus Jeder-Gegen-Jeden kämpften 5 Mannschaften um den Gewinn des Elbi-Cups. Neben dem Dessauer SV 97, dem VfB Gräfenhainichen und der Spg. Fuhnetal II waren auch 2 Mannschaften des FC Stahl Aken mit am Start.
Geleitet wurde das 10 Spiele á 15 Minuten umfassende Turnier von Akens Schiedsrichter Nino Müller.
In sehr fairen, spannenden, aber teilweise auch torreichen Spielen konnte sich am Ende der Dessauer SV 97 verdient als Turniersieger durchsetzen. Der VfB Gräfenhainichen konnte sich im letzten Turnierspiel durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Sieg über die erste Mannschaft des FC Stahl Aken und damit den 2. Tabellenplatz erspielen. Platz 3 ging somit an den FC Stahl Aken I. Respekt zollen muss man der Mannschaft der Spg. Fuhnetal II, welche hauptsächlich aus Kindern des jüngeren Jahrgangs bestand, sich aber am Ende doch den 4. Platz sichern konnte. Der 5. Platz blieb somit für die 2. Mannschaft des FC Stahl Aken übrig.
Als bester Torhüter des Turniers wurde Hannes Jakob vom DSV 97 ausgezeichnet. Den besten Spieler, Neo Landgraf, stellte die erste Mannschaft des FC Stahl Aken.
Am Ende konnten sich die Kinder noch über die Übergabe der Pokale und Medaillen durch das neue Akener Maskottchen "Elbi" der Elbebiber freuen.
An dieser Stelle noch einmal ein großer Dank an alle Mannschaften, Organisatoren und an die Stadt Aken für die Unterstützung vor und während des Turniers.



Turniersieger DSV 97


Beste Torhüter Hannes Jakob (DSV 97)          Bester Spieler Neo Landgraf (FC Stahl Aken)

Drucken

E-Junioren mit 2:4 Niederlage gegen Fuhnetal I

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am heutigen Samstag, den 02.06.18 traf man im heimischen Elbesportpark auf Kicker der ersten Vertretung von Fuhnetal. Nach 4 Wochen ohne Punktspiel hatte die Akener 8 Startspieler arge Probleme sich an die Größe des Felds zu gewöhnen.

Fuhnetal überbrückte immer wieder mit lang geschlagenen Bällen das Mittelfeld und setzte Vorn auf 2 schnelle Spieler. Leider ging diese einfache Spielweise perfekt auf. Es dauerte keine 2 Minuten, da rutscht der nasse Ball durch unsere Defensive und der Stürmer von Fuhnetal kann das 1:0 markieren. Noch geschockt vom Gegentreffer überließ man dem Gegner das Spiel und musste direkt wieder ein Gegentor hinnehmen. Ein Fernschuss in der 7. Minute rutschte Manja über die Hände.
Danach kamen die Akener aber besser ins Spiel, verloren aber immer im letzten Drittel des Spielfeldes den Ball, weil zu schnell ins Zentrum gezogen wurde. In der 19 Spielminute verlieren die Akener in der Vorwärtsbewegung den Ball und wieder ist ein langer Schlag auf den Vorne wartenden Stümer die Lösung von Fuhental und wieder trifft er.
Mit dem 0:3 aus Akener Sicht ging es erst einmal in die Halbzeit.
Nach der Pause kamen die Akener deutlich besser ins Spiel. Endlich zog man das Spiel in die Breite und konnte selbst Chancen kreieren. Doch nach einer Ecke von Fuhnetal der nächste Dämpfer. Irgendwie fand die Ecke direkt den Weg ins Tor. Doch man sah, dass man auch zu Chancen kommen kann und gab sich nicht auf. Ein gut ausgespielter Angriff kann von André zum 1:4 Anschlusstreffer genutzt werden. In der 43. Minute gab es nach einem Handspiel im Strafraum 9-Meter für Aken. Dieser konnte von Leon zum 2:4 genutzt werden. Die letzten 7 Spielminuten waren anschließend ein offener Schlagabtausch. Aken warf alles nach Vorn und Fuhnetal fuhr immer wiedergefährliche Konter. Doch keiner von beiden konnte noch ein Zeichen setzen, sodass man sich am Ende 2:4 geschlagen geben musste.
Auf Grund der guten Chancenverwertung von Fuhnetal ein verdienter Sieg und Glückwunsch zum 1. Platz in der Kreisklassenstaffel.

Es spielten:
Manja Hartmann; Levian Schulz - Erik Laubmeier - Sandra Jesiolkowski (Joey Meinicke); Tyler Porsch - Neo Landgraf - André Jesiolkowski (Leon Hartwig); Kenny Böttcher
Drucken

E-Junioren mit knappen Sieg gegen Edderitz

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am Sonntag, den 15.04.18 traf man im zweiten Rückrundenspiel der Kreisklasse auf die Kicker aus Edderitz.

In einer von beiden Seiten hart umkämpften Partie, konnten sich die Elbekicker am Ende verdient mit 3:2 durchsetzen.
Das Spiel begann mit vielen Ballverlusten und ohne klare Chancen. Erst in der 15. Minute kann Kenny von André in Szene gesetzt werden und läuft ab der Mittellinie allein auf den gegnerischen Keeper zu. Im Abschluss behält er die Nerven und netzt zur 1:0 Führung ein. Doch es dauerte keine Minute, da konnte Edderitz seinerseits durch einen Konter ausgleichen. So wurde beim Stand von 1:1 die Seiten gewechselt. Nach der Pause kam Edderitz kaum noch aus der eigenen Hälfte, aber wenn, dann wurden sie durch schnelle Konter gefährlich. Doch es war Aken in Person von Leon, die das nächste Ausrufezeichen setzen konnte. Ein Pass von Neo, der erstmal heute für Aken auf dem Feld stand, konnte Leon aus ca. 11m zum 2:1 verwerten. In der 39. Spielminute ist es wieder Kenny, der seinen 2. Treffer in diesem Spiel markieren konnte. Vorarbeit kam dieses Mal von Max, welcher den Gegner am eigenen Strafraum so unter Druck setzte, dass dieser zu eine Fehlpass gezwungen wurde. Doch Edderitz brachte mit einem Konter und dem daraus resultierenden 3:2 Anschlusstreffer noch einmal Spannung in die Partie. Die Akener verteidigten aber nun mit Mann und Maus und konnte den knappen Sieg über die Zeit bringen.
Man merkt der Mannschaft an, dass sie langsam versteht, wie Fußball zu spielen ist, um zum Erfolg zu kommen und das als Mannschaft.

Es spielten:
Manja Hartmann; Sandra Jesiolkowski (Joey Meinicke) - Erik Laubmeier - Levian Schulz; André Jesiolkowski (Max Wienicke) - Leon Hartwig - Tyler Porsch; Kenny Böttcher (Neo Landgraf)
Drucken

E-Junioren starten gut in die Rückrunde in der Kreisklasse

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am Dienstag ging es dann los. Start in die Rückrunde der E-Junioren. Auf Grund der doch eher durchwachsenen Hinrunde, starteten wir nun in der Kreisklasse. Unser erster Gegner, der CFC Germania 03 Köthen war uns allerdings bereits aus der Kreisliga bekannt.

Die Köthener mussten aber leider von Beginn an in Unterzahl antreten und hatten es deshalb schwer. Nichtsdestotrotz muss man den Spielern des CFC großen Respekt zollen, da sie sich zu keinem Zeitpunkt des Spiels aufgaben und sich mit einem Tor belohnten.
Unsere Spieler hingegen konnten endlich einmal die Trainingsinhalte umsetzen. Zogen das Spiel schön in die Breite und konnten dadurch immer wieder gefährliche Aktionen im gegnerischen Strafraum erzeugen. Trotzdem dauerte es geschlagene 7 Minuten, ehe man die Überzahl ausnutzen konnte und das 1:0 erzielen konnte. Auch war im diesem Spiel endlich mal der Blick für den besser postierten Mitspieler da, sodass auch einfache Tore geschossen werden konnten. Am Ende der Partie stand ein doch etwas sehr hohes Ergebnis von 19:1 zu Buche.
Torschützen waren:
1x Levian
5x Leon
1x Sandra
1x Max
2x André
4x Tyler
5x Kenny

Am heutigen Sonntag wartete mit Fuhnetal I dann ein schon unbekannterer Gegner. Und so gestaltete sich auch das Spiel etwas schwieriger. Man begann zwar sehr druckvoll und spielerisch gut und hatte durch Max bereits in der ersten Minute die Chance mit 1:0 in Führung zu gehen, doch verpasste diese und musste im direkten Gegenzug den Gegentreffer hinnehmen. Doch es dauerte keine Minute als Max Kenny in Szene setzen kann und dieser zum 1:1 Ausgleich treffen kann. Es war eine sehr ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seite. Unsere Akener versuchten spielerisch zum Erfolg zu kommen, blieben aber oft an der vielbeinnigen Abwehr hängen. Kurz vor der Pause konnten die Kicker der Spg. Fuhnetal durch einen Konter wieder in Führung gehen.
In der Pause hieß es wieder Kräfte sammeln und neu konzentrieren. Dies sollte sich bezahlt machen. Man setze den Gegner von Beginn an unter Druck und so war es André, der einen Abstoß des Gegners abfängt und den Ball unhaltbar aus 12m in den Winkel jagt. Danach blieb das Spiel ausgeglichen, sodass sich beide Mannschaften am Ende der Partie die Punkte teilten und ein gerechtes 2:2 Unentschieden zu Buche stand.

In beiden Spielen spielten:
Manja Hartmann; Sandra Jesiolkowski - Levian Schulz - Tyler Porsch; Kenny Böttcher - André Jesiolkowski - Leon Hartwig; Max Wienicke - Joey Meinicke - Erik Laubmeier
Drucken

E-Junioren mit Platz 6 in Gräfenhainichen

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am Sonntag, den 14.01.18 war man zum Turnier des VfB Gräfenhainichen eingeladen. In einem sehr ausgewogen besetzten Turnier startete man neben den Mannshaften NSG Muldestausee, Dessau 05 II und SG ABUS Dessau in Gruppe B.

Alle Gruppenspiele waren ausgeglichene Partien, sodass stehts auf Grund guter Torhüterleistungen und versagenden Nerven ein 0:0 heraussprang. Damit stand man am Ende der Gruppenphase mit 3 Punkten und 0:0 Toren da.

Im Spiel um Platz 5 (Von 8 Mannschaften) zeigte sich erneut, dass wir heute im Abschluss zu harmlos waren und man am Ende mit 2:0 gegen dem Gastgeber unterlag.

Nun stehen noch 3 weitere Turniere an, in denen der Spaß und das Sammeln von Spielpraxis im klaren Vordergrund stehen sollen.